Webcam Kiel. Die Cam filmt die Kieler Förde von Schilksee aus.

Langzeit- und Video-Archiv 24h Archiv Best of Galerie Best voted Zurück zu den Webcams Weitere Webcam Projekte Messagebox Archiv
WindCAM WindCAM Stativ So, das ist sie also, die kleine erste WindCAM:
Linkes Bild: Die WindCAM1 (Symbolfoto), AccessPoint und Switch in einem.
Rechtes Bild: Das neue Stativ fuer die Webcam, der alte Glastisch war ein wenig wackelig. Meine erste Schweissarbeit ;)
Da wir wenig Kapital in die Angelegenheit stecken wollten, ist es zwar eine damals (das ganze läuft ja schon seit Sommer 2000) teure Philips Webcam (Philips Vesta Pro PCVC680K, Testbericht bei Chip.de aber ein alter billiger PC. Da wir fuer die WLAN-Bruecke zur WindCAM2 neben der WindCAM1 auch noch einen AccessPoint und nen Hub laufen hatten haben wir uns zu einer Strom-, Platz und Geraeuschsparenden Alternative entschieden. Ein ASUS WL-500g Premium uebernimmt die Arbeit von allen Geraeten, er ist unsere neue WindCAM1.
Sein Herz ist ein Broadcom 4704 @ 266MHz dazu 8MB Flash Speicher und 32MB Ram, eine Broadcom 4318 (mini-PCI) 802.11g WLAN Karte, einen BCM5325 5-Port 100Mbit switch und ganz wichtig: zwei USB 2.0 Ports. Dieses Sehr schoene Geraet Laeuft mit einem 5V 2.5A Netzteil, was bei ausnutzung aller Features und voller beanspruchung eine maximale Stromaufnahme von 12,5W ergibt, ein schoener Wert dafuer das dieses eine Geraet nun Accesspoint, Switch und WindCAM1 ist. Und all diese Aufgaben erfuellt die Kiste mehr als zufriedenstellend, und das nun seit September 2006.
Ausfaelle aufgrund der Software bis dato: Keine! Ausfaelle aufgrund der Hardware: Einige, leider. Aber bisher ein Netzteil durch veraltung, eins durch Blitzschlag und eine Webcam durch... hmm... nunja, warum die erste Webcam nichtmehr laeuft weiss wohl keiner...
Die Konstruktion ist fast eben so easy.
WindCAM Konstruktion
Das ist sie nun, die aktuelle WindCAM1. Objektiv im Plexiglasstaender mit Hohenverstellschraube vorn und dahinter ne WebCAM (Philips PCVC830K/00). Besser als mit Fernglas vorher, vor allem Lichtstaerker und einfacher scharfzustellen.
Vergleich Hier jedoch ein kurzer Vergleich, 2 Philips WebCAMs, einmal die WindCAM und daneben eine zweite (die WC2 Alpha0.x) die direkt neben der WindCAM steht, nur damit man mal sieht was für ein Ausschnitt gefilmt wird und was es trotzdem bei gutem Wetter für ein gutes Bild gibt ;)
WindCAM D-Link DCS 900 Wer sich nun fragt was mit der WindCAM2 ist wird bis hierher enttaeuscht sein, aber Auch dazu können wir eine Erklärung abgeben.
Das WindCAM2 Projekt ist das wohl langwierigste und Teuerste was das webcam-kiel Team gestartet hat. Eigentlich sollte schon zur Kieler Woche 2003 die WindCAM2 als webcam zum verfolgen des Wasserlebens auf der F6ouml;rde am heimischen PC laufen, rein von der geplanten Umsetzung haette es auch geklappt, 1 1/2 Wochen vorher haben wir alles Material besorgt und uns die Naechte für ein One-Disk-WindCAM-Linux um die Ohren gehauen. Sehr buggy alpha treiber fuer die in Kiel verfügbaren WLAN-Karten (read: unter 100EUR, naja, eigentlich unter 30EUR) machten uns das leben schwer, aber auch damit kamen wir klar. In unseren vier Wänden lief dann auch alles: Die neue Philips Webcam (die alte gabs in ganz Kiel nichtmehr, daher ist es eine Toucam Pro) machte Bilder, die selbstgepfuschten shellscripte verschickten diese ueber WLAN (der eingebaute ftp-client von vgrabbj machte probleme wenn es mal timeouts gab, somit nahmen wir den aus der ftplib, ein paar viele Stunden Zeit und sehr viel Ketchup für die Tastatur damit das reinbeissen besser schmeckt) und wir freuten uns. Doch da die WindCAM2 ja als webcam ohne Fernglas laufen sollte, und wir ja nicht umsonst nur deswegen uns teuerstes WLAN Equipment geholt hatten (man sollte nicht immer auf Testberichte reinfallen in denen steht das Produkt X eine sehr gute Reichweite erzielt), trugen wir den ganzen Krams zu seinem Bestimmungsort. Dort angekommen mussten wir feststellen das WLAN doch nicht so eine gute Erfindung für drahtlose Webcams ist wie wir dachten. Kurz: Ein Baum steht zwischen webcam und accespoint im Weg, neben Baum 95% Empfangsqualitaet und Staerke, hinterm Baum 0%.
Es folgte eine Zeit von WLAN-Equipment Tests bei uns. Teure Antennen, noch teurere Kabel (um weiter vom Gehaeuse der WindCAM2 webzukommen), andere karten (auch mit USB um Kabelverluste zu eleminieren), andere Accespoints und und und. Doch Wir mussten feststellen: Der angesprochene Baum ist wohl der Beste schutz gegen Fremd-Surfer im eigenen WLAN, wenn man selbst nichteinmal reinkommt wie sollen es denn andere schaffen?! (Klingt naiv, aber für das Szenario steh ich zu der Aussage).
Naja, so strichen die Monate ins Lande und es tat sich auesserlich nicht viel, bis auf das die Kosten sich haeuften. Wenn man, durch die ganze gaenderte Hardware bedingt, die alleinigen Arbeitsstunden an dem One-Disk-WindCAM-Linux zusaemmenzaehlt kann man schon am CCC vorbeischiessen und sich auf M zubewegen...
Wir ueberlegten uns wie wir der Lage Herr werden könnten. Ein anderer Standort für die webcam musste her. Da wir ja umgängliche Menschen sind fand die Idee in der Kuestenregion von Kiel, sprich unserer Nachbarschaft, auch anklang. Und da wir bei ebay guenstig eine Stand-Alone Webcam (D-Link DCS 900) bekommen konnten sparten wir noch mehr der angekauften hardware ein. Von den unzähligen gekauften Elektronikteilen, nicht nur aus Kiel sondern mitlerweile Europaweit, kommen nun nurnoch recht Wenige zum Einsatz. Welche aber wunderbare Ergebnisse liefern. Wlan, Powerlink (hier: AcerHomePlug), Normales Netzwerk... Viel Fehlt uns nichtmehr, IR und Bluetooth koennten wir eigentlich auch gleich mit nutzen, aber sinnig waere das bei weitem nicht.
Da die Webcam einen webserver integriert hat aber keinen ftp-client mussten wir uns auch hier was ausdenken, aber wen stoeren schon kleine scripte die im n-sekunden takt bilder laden? Uns nicht, schliesslich mussten sich ja unzaehlige Tueftelstunden bezahlt machen.
Aber es laeuft, mehr zaehlt ja eigentlich nicht...
WindCAM4, WindCAM3, WindCAM2 (vlnr) Hier mal ein Bild von der WindCAM4, WindCAM3 und WindCAM2 (vlnr). "Logitech HD Pro Webcam C920", "Logitech QuickCam Pro 9000" und "D-Link DCS 900".
Luftbild vom Areal um den Schilkseer Strand, sicht der Webcam Kiel Viele Benutzer Fragen uns Wo wir denn überhaupt in Kiel hinfilmen, nunja, dank unserer User koennen wir das ganze mal Recht anschaulich präsentieren.
Gefilmt wird so ca. dieser Bereich links im Bild von der ersten webcam, die zweite Filmt die "Strandnase" vor der Strandaufsicht in Kiel Schilksee, der ohne Anlegebrücke, wem das was sagt ;)
(Vielen Dank an Tom v.E. aus Kiel fuer das Bild)
Was nun noch zu erwähnen bleibt ist die Geschichte der Erreichbarkeit, oder auch "Wo ist sie hin, die Windcam?"
Angefangen hatten wir mit dem freien Dienst dyndns.org ueber den der Server erreichbar war, einen username mehr und schon gabs die erste Surfcam Kiels im Netz, damals noch http://cascade.dyndns.org/~windsms/webcam.php. Nun konnte der aeltere Sohn auch aus Kiel einen Blick auf die Ostsee werfen um zu gucken welche der Locations gerade am besten zum Surfen geeignet ist, ohne anzurufen oder sonstiges. Der Blik aus Kiel nach Kiel wurde beliebter und so wurde irgendwann die Maske von http://shitriding.de druebergelegt um eine kuerzere URL zu haben. Aber sehr aussagekraeftig war diese nicht, ausser für Insider aus Kiel und umgebung die auch schon die "Windsurfing Bülk" Shirts kannten. Und durch den "günstigen" Anbieter bedingt war es auch nur ein Werbebegleiteter Auftritt, nicht gerade komfortabel. Was werbefreies musste her, was einfacher zu merkendes, es kam http://webcam-kiel.dyndns.org, ein Anfang, nur konnten sich viele Leute das dyndns nicht merken, es sei denn sie kannten den Service, somit mussten wir doch auf etwas hinaus was Geld kostet und schliesslich haben wir http://webcam-kiel.de, kurz, prägnant, leicht zu merken und werbefrei, wir hoffen das wir dabei ersteinmal bleiben koennen.
Zur restlichen entwicklung bleibt nicht viel zu sagen, neben zahlreichen redesigns, services wie der messagebox, den winddaten, den wetterstatistiken etc bleibt der webcam in kiel von unserer seite her der Rang als nutzerfreundlichste Webcam unumstritten ;)
Last but not least: Hier moechten wir noch einen besonderen Dank an
Hans Schütt Immobilien - Wir machen Ihre Hausaufgaben
aussprechen ohne diesen netten Partner und Nachbarn wären die Webcams nicht alle da wo wir sie gerne haetten.
Wir sind immer für Kritik, Anregunden, Vorschläge etc zu haben, auch für Spenden. Bei bedarf koennen sie sich gerne an uns wenden unter kontakt >at< webcam-kiel >dot< de.
Zur Statistikerhebung nutzen wir Google Analytics, Ihr Besuchsverhalten geht mit in diese Statistiken ein.