Webcam Kiel - Andere Webcam Projekte des WindCAM Teams.

Langzeit- und Video-Archiv 24h Archiv Infos über die Technik Nachrichten Archiv Zurück zu den Webcams
Auf dieser Seite sollen mal die Projekte aufgelistet werden die wir neben der Hauptseite angefangen haben weil wir den Service verbessern wollten, die Bildqualitaet steigern oder einfach nur langeweile ueberbruecken wollten.
Da in diesen Projekten aber auch meist viel Liebe steckt sollen sie nicht unerwaehnt bleiben.
Die aktuell laufenden Projekte werden hier nicht weiter erwaehnt da diese im Infos über die Technik Teil hinreichend erwaehnt werden.

Bis Juli 2007: WindCAM1 rev 3 TeleCAM v2

Versuch 2 der Telecam und die WindCAM1 v3
Die Idee mit der Telecam wurde wieder aufgegriffen und ausgereift, nun gehoeren die auch in die Kiste mit alten Sachen. Leider eigentlich aber auch sie haben ihren Zweck erfuellt und dienen fuer spaetere Bastelein sicher noch als Spender :)
Hier noch zur erinnerung: Die WindCAM1 rev 2

Bis September 2006: WindCAM1 (die Urspruengliche)

WindCAM1 Original, der PC dahinter Der PC der die WindCAM1 versorgte. Erst war es ein Pentium mit 100Mhz und 32MB Ram (was man halt noch unterm Schreibtisch stehen hat falls mal wieder eine der Stützen abfällt), also eigentlich schon zu viel Rechenleistung um eine einzelne Webcam zu betreiben, aber untertakten konnte man das board leider nicht. Den hat aber mal das Zeitliche gesegnet und seit dem ist es ein 166er, eigentlich schon wieder viel zu viel Power, aber untertakten kann man auch bei dem BIOS noch nicht, auch nicht per Jumper. Da wir verlässlichkeit wichtig finden und uns nicht noch Festplatten kauefen wollten haben wir auf die günstigere OpenSource Variante gesetzt. Uralte ne2000 Kompatible Netzwerkkarte (vom Schrotthaendler in Kiel) ans 10Mbit BNC-Netz gehaengt und nen altes Floppylaufwerk was merkwuerdigerweise nurnoch halbe disketten liest, auf jedenfall sind die hinteren 50% der Sektoren meist in dem Laufwerk defekt und in anderen Funktionieren sie. Aber wir benötigen ja auch nicht so viel nur um ne webcam zu betreiben, kurze initialisierung der Netzwerkkarte und der rest wird uebers Netzwerk geladen, Linux und vgrabbj als Webcam-Aplikation. Wobei wir an dieser stelle nochmal dem Jens Gecius danken wollen der uns anfangs unterstuetzt hat und den ftp support gefixt hat, sehr netter Kontakt für alle die auch eine Webcam unter linux laufen lassen wollen, vgrabbj ist gut, seit 2000 im dauereinsatz und keine probleme. Da wir keine merkwuerdigen overbloated Betriebssysteme nutzent haben wir in spitzenzeiten, als wir das Bild mal sekuendlich durchs netz geworfen haben, ne CPU auslastung von guten 5-7% gehabt, und dafuer das text aufs bild gelegt wird ist das schon recht gut.
Wir danken Dir fuer Deine treuen Dienste lieber PC und hoffen das dein Nachfolgen mindestens genau so lange laufen wird.

Juli 2005: TeleCAM

TeleCAM, Webcam mit Teleobjektiv Erster versuch eine WebCAM mit einem Teleobjektiv zu koppeln. Bei ebay ein guenstiges "Raynox Teleobjektiv 3,5 x 180mm M42" erstanden und die Webcam die urspruenglich fuer WindCAM2 geplant war zerlegt. Zu sehen ist der "ausgefallene" Kamerateller hinter dem Objektiv mit dem es moeglich ist sowohl den Abstand zur Linse als auch die Kippung in alle Richtungen einzustellen. Die ersten Bilder sehen recht gut aus, mit Abschirmung der Webcam vor Fremdlicht einfall wurden diese Bilder noch besser. Allerdings ist die vergroesserung zu stark fuer unsere Zwecke (Ein vergleichsbild mit den anderen beiden webcams gibts hier: webcam-kiel_TeleCAM_compare.jpg. ca. 125KB) und somit liegt das Projekt wohl erstmal wieder auf Eis.
Die urspruengliche Idee stammt von Dennison Bertram welche in seinem DigiHack - Digital Photography projects soetwas zeigte.

Mai 2003: WindCAM2 (die Urspruengliche)

WindCAM2 Original, Webcam mal kompliziert Die erste WindCAM2. Ein relativ umstaendliches Projekt, dauerte daher wohl auch ueber ein Jahr bis wir uns entschlossen es grundlegend umzugestalten. Der Idee kam uns als wir mit nem Nachbarn redeten der unsere Webcam auch gut fand. Okay, die Idee hatten wir schon laenger, ne Webcam woanders aufzustellen, aber da wir nun nen Nachbarn mit interesse hatten, aber ohne Flatrate, mussten wir uns was ueberlegen.
WLAN, damals noch verdammt Teuer und nicht wirklich gut linux supportet (was die guenstigen Karten anging die man Hier kaufen konnte). Angefangen hat es mit dem Kauf von ner neuen Webcam, wieder Philips, TouCam Pro, nicht billig, aber wenn man bei nem Webcam Projekt an der Cam selbst spart macht man bestimmt was Falsch. Macht uebrigends wirklich nette Bilder die CAM, wenn man sie denn laesst.
Hinzu kamen ein Netgear Accesspoint (ich nenne hier keine Modellbezeichnung weil das Geraet einfach miess lief, auch mit anderer Firmware) und eine D-Link Wlan Karte. Leider gabs fuer die Karte keinen richtigen linux treiber, nur eine alpha treiebr welcher sich alle paar Sekunden wieder verabschiedete. Aber egal, viel viel viel Zeit spaeter (hier nochmal ein grosses "Tur mir leid!" an meine damalige Freundin) liefen die ersten Bilder durch die Luft. Ein alter P2 mit 333Mhz lag noch rum und diente als Rechner, als OS nahmen wir Linux, eine umgehackte fli4l version, bis ich in der damaligen version diesen Alpha WLAN Treiber soweit hatte auch nur irgendwas zu machen *sigh*.
Die regelmaessigen verabschiedungen vom Treiber wurden durch scripte kompensiert die nach dem ubertragen eines Bildes oder einer Timout Zeit einfach die Karte neu initialisierten, hart aber es funktionierte.
Nun gings ab in die Praxis. Accesspoint hier ans Fenster, Rechner in Garten: Wunderbar es geht.
Rechner zum Nachbarn: Nichts. Kein Netz. Mit Notebook daneben: Auch kein Netz. Hum...
Wieso? Schnell merkten wir das ein einzelner Baum (das einzige was die direkte Sichtverbindung stoerte) im weg war. Wir versuchten die Antennen zu verlegen, andere Antennen zu nehmen (ein paar sieht man auf dem Bild auch noch, jedoch nicht alle) jedoch ohne Erfolg, der Baum war staerker als wir.
Der urspruengliche Plan war bis zur Kieler Woche 2003 das Ding am laufen zu haben, fehlgeschlagen.
Aber wir liessen uns nicht entmutigen, mehr Zeit und mehr Geld flossen ins Projekt, andere WLAN Karten, noch andere Antennen, irgendwann sogar USB WLAN Empfaenger um die Kabeldaempfung zu vermeiden, nichts... WLAN Netzwerkbruecken, andere Accesspoints, alles blieb Erfolglos. Wir gaben vorerst auf, bis nun die WindCAM2 auf etwas anderer Basis laeuft. Aber immerhin haben wir viel bei dem Projekt gelernt, ueber WLAN vor allem das es nicht das ist was wir uns erhofften.

August 2002: OverkillCAM

OverkillCAM, Webcam extrem Kuehlung Die erste WindCAM Webcam haengte sich staendig auf was zum austausch der Hardware fuehrte. Zu diesem Zeitpunkt lief die Webcam aber auch schon zwei Jahre im Dauereinsatz womit die Garantieansprueche verfallen waren.
Nachdem wir ersatz hatten konnte man sich dem Problem widmen. Wir fanden heraus das die Webcam einfach verdammt heiss wurde, also aufmachen.
Mit ein paar Stuecken eines P2 Kuehlkoerpers, ein wenig Waermeleitpaste und geduld loesten wir das Problem auf unsere Art. Mit relativ gutem Erfolg, die Webcam lief nun nichtmehr nur ne halbe Stunde sondern zwei bis drei Stunden ohne den dran haengenden Rechner zu plaetten.
Leider ist das auch nicht zuverlaessig genug fuer uns, und wenn eine USB Webcam sich so aufheizt muss da irgendwas faul sein, auf jedenfall konnten wir die CAM so nicht wieder einsetzen, folglich steht sie hier herum und Staubt voll bis mal wieder ne Video-Konferenz anliegt, die gehen meist nicht so lange, dafuer reicht sie noch.

Alltime: Der Webcam Fundus aus dem wir schoepfen

A lot of webcams
Hier sieht man was wir im laufe der Jahre an Webcams gesammelt haben. Jede einzelne von ihnen macht auch noch Bilder wenn man man sie anschliesst, nur manche schaffen das leider nur fuer wenige Minuten und manche in einer so schlechten Qualitaet das sie nie zum scharfen Einsatz kamen... Welche andere private Webcam-Seite hat schon solch grossen Fundus? :)